Praxis für Gestalt- und Musiktherapie

G.I.M - Guided Imagery and Music ist eine Methode der sog. Rezeptiven Musiktherapie.

Nach einem Vorgespräch, in dem wir Ihre Probleme und Wünsche erkunden, werden Sie von mir  in einen entspannten Zustand geführt. In diesem Zustand dürfen Sie dann der Musik lauschen, die ich speziell für Sie und Ihr aktuelles Befinden auswähle. Meist sind das Stücke der klassischen Musik.

Dadurch gehen Sie in einen tief entspannten Zustand und bekommen Zugang zu dem Bereich des sog. Unbewussten. Dies zeigt sich durch das Erleben innerer Bilder, tiefer Gefühle, besonderer Körperempfindungen, bedeutsamer Erinnerungen.

Anschließend findet ein Nachgespräch statt, in dem es darum geht, das innerlich Erlebte auszudrücken und zu verstehen:  durch Worte, durch  Malen eines Bildes, durch Gesten, Bewegungen...

Diese Methode wurde durch die amerikanische Musiktherapeutin und Geigerin Helen Bonny entwickelt und  erprobt. Sie hat sich in vielen Zusammenhängen bewährt und als heilsam erwiesen.